Windows 10 recovery Drives - Maximum Technology

Breaking

Your definitive guide to the new MacBook, MacBook Pro, iphone, Android, Pc ... problems

Thursday, November 24, 2016

Windows 10 recovery Drives

Windows 10 recovery drives
Windows 10 recovery-Laufwerke



You never know when you will need a Windows recovery drive, so the time is now—and it is very easy to do.

A recovery drive is similar to the media that you would get if you bought a pre-built system. Back in the day, PCs that ship with a CD or DVD, leave it included an image of the system, as the factory would. If your PC was the OS sideways, you could easily get back to how things were on the first day (when you would lose all your data and applications, of course). Nowadays, manufacturers are usually just a picture of the system, as it left the factory on a hidden partition on your main drive.


A Windows recovery disk, builds on this idea. In addition to letting you reinstall Windows, it contains several tools for Troubleshooting, which can be a life saver when your system starts.

Some of these tools used to be part of the OS. If your PC could not boot were presented with a menu, in which you try booting into Safe mode or "last known good configuration." This is no longer the case with Windows 10. Now you need to these tools are located on a separate bootable USB key, and each person, under Windows you should keep in a safe place with the inscription "in case of emergency."


Here's how to create one and what it can do for you.

First, you get a 8 GB to 16 GB USB-Stick. Next, go into the Windows control panel (right-click on the Windows icon is the easiest way) and type create a recovery drive in the search bar. The manual method would be to go to System & security > security & maintenance > restore.



windows 10 recovery disk create a recovery drive
You may need your Administrator password to proceed further. In the resulting dialog box, select the check box to Back up the system files on the recovery drive.

With your recovery drive is created, you need to boot to use it. As you boot your PC from USB-varies depending on your PC according to the age and motherboard, but in General, you can window by pressing one of the F keys during the boot process, a boot selection. From there, select the USB key you are using, and it should go to boot from the recovery drive. If you are booting successfully, you will see the following options. Here is what each of them does:






The first window provides you with in two main ways: recovery of a disk from the manufacture, and Advanced options.

The first option allows you to reinstall Windows. Note that it says you will lose all your data and installed applications. This is a clean install of Windows, not a restore from backup or something along those lines. This is the nuclear option, in other words.


The second option, which is marked in Advanced options, you can repair your installation of Windows in several ways, and brings you to the following menu


The Advanced options menu, you can do the following:

System restore: Use this to restore your PC restore to a happier time, when things were working normally. This does not affect your data, but affects the installed programs, the registry is replaced with a previous version.

System image recovery: If you are using the image backup tool in Windows 10, that would be where it would come in handy. You can restore the image from your PC to the time you created the image, which contains all your data and installed programs.

Start-up assistance: This is a kind of "black box" that it is trying to fix, which prevents a Problem that the system will boot, but it does tell you what it does, or if successful, what the problem was. This is the first thing you should try, because it's the fastest and least invasive.



Prompt: This can be useful for a whole range of tricks and tactics, most especially the command SFC /Scannow to scan and repair corrupted system files. We all know the prompt is a wizard's toolbox, and if you know what you are doing, the possibilities are almost endless.

You go Back to the Previous Build: Although formulated a bit cryptic, this is the reset allows you to reset your PC to the previous build of Windows, which means that it is enabled before the update, what it all went pear-shaped.

As you can see, it is quite useful to have one of these recovery disks handy. Do yourself a favor and do it now.




(German)
Windows 10 recovery-Laufwerke

Sie wissen nie, Wann benötigen Sie eine Windows recovery-Laufwerk ist, also die Zeit ist jetzt—und es ist sehr einfach zu tun.

Ein Wiederherstellungs-Laufwerk ist ähnlich wie die Medien, die Sie erhalten würde, wenn Sie gekauft haben, eine pre-built Systems. Zurück in den Tag, PCs würde das Schiff mit einer CD oder DVD, die im Lieferumfang enthalten ein abbild des Systems, wie es das Werk verlassen. Wenn Ihr PC die OS ging seitwärts, Sie könnte leicht wieder wie die Dinge waren am ersten Tag (wenn Sie verlieren würden, alle Ihre erstellten Daten und Anwendungen, natürlich). Heutzutage sind die Hersteller in der Regel nur ein Bild von dem system, wie es das Werk verlassen auf eine versteckte partition auf Ihrem Haupt-Laufwerk.

Eine Windows-recovery disk, baut auf dieser Idee. Zusätzlich zu lassen Sie Windows neu installieren, es enthält mehrere tools für die Problembehandlung, die können ein Lebensretter sein, wenn dein system nicht startet.

Einige dieser tools verwendet werden, um Teil des OS. Wenn Ihr PC konnte nicht Booten Sie vorgestellt wurden, mit einem Menü, in dem Sie versuchen Booten in den Abgesicherten Modus, oder mit "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration." Das ist nicht mehr der Fall, die mit Windows 10. Nun müssen Sie diese tools befinden sich auf einem separaten bootfähigen USB-Schlüssel, und jede person, die unter Windows halten sollte man an einem sicheren Ort mit der Aufschrift "in case of emergency."

Hier ist, wie Sie eines erstellen und was es für Sie tun kann.

Erste, erhalten Sie eine 8 GB auf 16 GB USB-Stick. Als Nächstes gehen Sie in der Windows-Systemsteuerung (Rechtsklick auf das Windows-Symbol ist der einfachste Weg), und geben Sie erstellen ein Wiederherstellungs-Laufwerk in die Suchleiste ein. Die manuelle Methode wäre, gehen Sie zu System & Sicherheit > Sicherheit & Wartung > Wiederherstellung.

windows 10 recovery-Laufwerk erstellen ein Wiederherstellungs-Laufwerk
Möglicherweise müssen Sie Ihren Administrator-Passwort, um weiter zu gehen. In dem resultierenden Dialogfeld, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Back up system-Dateien auf dem recovery-Laufwerk.

Mit Ihrer recovery-Laufwerk erstellt haben, müssen Sie auf Booten, um es zu benutzen. Wie Sie Ihren PC bootet von USB-variiert je nach Ihrem PC-nach Alter und motherboard, aber in der Regel können Sie durch drücken einer der F-Tasten während des Startvorgangs, um eine boot-Auswahl-Fenster. Von dort wählen Sie den USB-Schlüssel, die Sie verwenden, und es sollte gehen, um das Booten von der Wiederherstellungs-Laufwerk. Wenn Sie erfolgreich Booten, sehen Sie die folgenden Optionen. Hier ist, was jeder von Ihnen tut:

Das erste Fenster bietet Ihnen im wesentlichen zwei Möglichkeiten: Wiederherstellen ein Laufwerk aus, und Erweiterte Optionen.

Die erste option können Sie Windows neu installieren. Beachten Sie, dass es sagt, verlieren Sie alle Ihre Daten und installierten Anwendungen. Dies ist eine saubere installation von Windows, nicht eine Wiederherstellung aus einer Sicherung oder etwas entlang jenen Linien. Dies ist die nukleare option, in anderen Worten.

Die zweite option, die gekennzeichnet ist Erweiterte Optionen, können Sie reparieren Ihre Windows-installation auf mehrere weisen, und bringt Sie zu folgendem Menü

Die Erweiterten Optionen-Menü können Sie Folgendes tun:

System-Wiederherstellung: Verwenden Sie diesen zum wiederherstellen Ihres PC zu einem glücklicheren Zeit, wenn die Dinge waren, normalerweise zu arbeiten. Dies beeinträchtigt nicht Ihre Daten, sondern wirkt sich auf die installierten Programme, als es ersetzt die Registrierung mit einer früheren version.

Systemabbild-Wiederherstellung: Wenn Sie die image-backup-tool in Windows 10, das wäre, wo wäre es in handliches kommen. Können Sie wieder das Bild von Ihrem PC auf die Zeit, die Sie das abbild erstellt, die enthält alle Ihre Daten und installierten Programme zu dieser Zeit.

Starthilfe: Dies ist eine Art von "black box", dass es versucht zu beheben, was Problem verhindert, dass das system Booten, aber es tut Ihnen nicht sagen, was es tut, oder, wenn erfolgreich, was das problem war. Dies ist die erste Sache, die Sie sollten versuchen, da es die Schnellste und am wenigsten invasive.

Eingabeaufforderung: Dies kann nützlich sein, für eine ganze Reihe von tricks und Taktiken, die meisten vor allem läuft der Befehl SFC /Scannow, um zu Scannen und reparieren beschädigte system-Dateien. Wir alle kennen die Eingabeaufforderung ist ein wizard ' s toolbox, und wenn Sie wissen, was Sie tun, die Möglichkeiten sind fast endlos.

Gehen Sie Zurück zum Vorherigen Build: Obwohl formulieren, ein bisschen kryptisch, dies ermöglicht das zurücksetzen Ihres PC auf den vorherigen build von Windows, was bedeutet, das man vor dem update aktiviert ist, was alles birnenförmig.

Wie Sie sehen können, ist es ganz nützlich einen zu haben der diese recovery-Laufwerke praktisch. Tun Sie sich einen gefallen und machen Sie jetzt.

No comments:

Post a Comment

style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-4405325668348580"
data-ad-slot="5993132363"
data-ad-format="auto">
'; (function() { var dsq = document.createElement('script'); dsq.type = 'text/javascript'; dsq.async = true; dsq.src = '//' + disqus_shortname + '.disqus.com/embed.js'; (document.getElementsByTagName('head')[0] || document.getElementsByTagName('body')[0]).appendChild(dsq); })();